Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

Liebe Monheimer und Baumberger,

„Die Zukunft gehört denen, die sie verändern“. Unter diesem Motto möchte ich Sie herzlich einladen, mit uns, der CDU in Monheim am Rhein aktiv unsere Stadt und das gemeinsame gesellschaftliche Leben zu gestalten. In unserem Informationsangebot auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle Themen und Ansprechpartner, die gerne zu Ihrer Verfügung stehen in Bezug auf sämtliche kommunalpolitische Fragen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ihre CDU Monheim am Rhein.

                                      

                 

Lars van der Bijl, Vorsitzender

 

Clauser tritt erneut an

07. November 2009, 11:27 Uhr

 

"Alle vier Wahlkreise gewinnen"

 

Die Stadtverbände aus Hilden, Langenfeld und Monheim hatten gemeinsam Clauser vorgeschlagen. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. "Ich bin von diesem deutlichen Ergebnis überwältigt", sagt der Diplom-Ingenieur nach der Abstimmung. "Dass der Südkreis so geschlossen auftritt, freut mich besonders. Unser Ziel muss sein, dass die CDU-Kandidaten in allen vier Wahlkreisen des Kreises direkt gewählt werden." Zumindest für den Bereich Mettmann I stehen die Chancen nicht schlecht. 2005 bekam die CDU hier erstmals seit über 30 Jahren die Mehrheit der Stimmen und Clauser zog per Direktwahl in den Landtag ein.


Für die Christdemokraten im Land war die vergangene NRW-Wahl außerdem das Ende einer mehr als 30-jährigen Oppositionszeit im einstigen Stammland der Sozialdemokratie. "Dieses Ergebnis gilt es nun zu verteidigen", betonte der CDU-Kreisvorsitzende Wilhelm Droste. Die Landtagswahl werde weit über die nordrhein-westfälischen Grenzen hinaus eine entscheidende Rolle spielen. "Auch wenn die SPD derzeit angeschlagen und weit vom Status einer Volkspartei entfernt ist, wird der Wahlkampf schwieriger als je zuvor", so Droste. Die Sozialdemokraten würden alles unternehmen, "um ein gutes Ergebnis zu erzielen."

Für seinen Langenfelder Kollegen fand der 48-Jährige lobende Worte. "Er ist kein Mann der lauten Töne, aber was er sagt, hat stets Hand und Fuß." Gerade in der Haushalts- und Finanzpolitik habe sich der Langenfelder in der aktuellen Legislaturperiode ein "exzellentes Image" unter den Kollegen erarbeitet. Anschließend zog Clauser erwartungsgemäß eine positive Bilanz. Gerade in der Bildungspolitik habe es unter schwarz-gelb erhebliche Fortschritte gegeben. So seien 8000 zusätzliche Lehrkräfte eingestellt und die Unterrichtsausfallzeit sei um mehr als 50 Prozent gesenkt. Zudem gebe es rund 130 000 Ganztagsplätze mehr als unter rot-grün. "Die SPD nutzt Lügen als Strategie und versucht diese Erfolge zu schlecht zu reden", behauptete der Landtagsabgeordnete. Im Kampf gegen die CO-Pipeline will Clauser weiterhin aktiv mitwirken, obwohl es in seiner Landtagsfraktion bekanntlich auch andere Meinungen gebe. "Meine Forderung ist, dass dieses Projekt aufgegeben wird. Dieses gefährliche Gas ist nicht für den Transport geeignet und sollte dort verarbeitet werden, wo es entsteht."