Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

Liebe Monheimer und Baumberger,

„Die Zukunft gehört denen, die sie verändern“. Unter diesem Motto möchte ich Sie herzlich einladen, mit uns, der CDU in Monheim am Rhein aktiv unsere Stadt und das gemeinsame gesellschaftliche Leben zu gestalten. In unserem Informationsangebot auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle Themen und Ansprechpartner, die gerne zu Ihrer Verfügung stehen in Bezug auf sämtliche kommunalpolitische Fragen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ihre CDU Monheim am Rhein.

                                      

                 

Lars van der Bijl, Vorsitzender

 

Monheim soll Hauptstadt des Kindes werden.

13. Juli 2009, 19:16 Uhr

„Wir lassen bei der Förderung unserer Kinder und Jugendlichen aber nicht locker. Dazu zählt insbesondere auch eine ortsnahe Versorgung mit Kindergärten, ebenso eine zentrale Anlaufstelle für alle Monheimer Kinder und Jugendlichen und deren Eltern“, verspricht Tim Brühland, unser Bürgermeisterkandidat.

 

Den Neubau zweier Kindertagsstätten an der Bregenzer Straße und das Haus der Chancen im Süden Monheims haben wir bereits auf den Weg gebracht. In Zukunft setzen wir uns für den Neubau einer Kindertagesstätte an der Wilhelm-Busch-Schule sowie eines vierzügigen Kindergartens am „Mona Mare“ ein. In den nächsten Jahren soll insbesondere eine möglichst schnelle bedarfsdeckende Bereitstellung von U 3 Betreuungsplätzen erfolgen. Hierzu gehört auch, eine bessere Bezahlung der Tagesmütter.

 

Doch das reicht uns noch nicht. Wir wollen eine feste Verankerung von Kinder- und Jugendbelangen in der Verwaltungsspitze. Wir setzen uns deshalb für die Einrichtung einer Stelle ein, die die Belange der Kinder in allen Aufgabenbereichen der Verwaltung bereits an oberster Stelle berücksichtigt und koordiniert.

 

Mitglieder der CDU Senioren Union bringen sich aktiv in das Projekt Abenteuerspielplatz ein und ermöglichen hierdurch den Betrieb des Sommerangebotes trotz beschränkter finanzieller Mittel. In Zukunft wird es unsere Aufgabe sein, gemeinsam mit dem Verein „Abenteuerspielplatz e.V.“ die Standortfrage zu klären und ein Betreiberkonzept zu entwickeln, dass die sinnvolle Maßnahme sichert, da zumindest mittelfristig keine zusätzlichen finanziellen Mittel durch die Stadt bereitgestellt werden können.