Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

Liebe Monheimer und Baumberger,

„Die Zukunft gehört denen, die sie verändern“. Unter diesem Motto möchte ich Sie herzlich einladen, mit uns, der CDU in Monheim am Rhein aktiv unsere Stadt und das gemeinsame gesellschaftliche Leben zu gestalten. In unserem Informationsangebot auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle Themen und Ansprechpartner, die gerne zu Ihrer Verfügung stehen in Bezug auf sämtliche kommunalpolitische Fragen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ihre CDU Monheim am Rhein.

                                      

                 

Lars van der Bijl, Vorsitzender

 

Michaela Noll kandidiert wieder für Berlin

04. April 2008, 15:51 Uhr
Der CDU-Kreisvorstand Mettmann hat auf seiner Sitzung am Donnerstagabend Michaela Noll als Kandidatin der CDU für die Bundestagswahl im südlichen Wahlkreis Mettmann I nominiert. Der Kreisvorstand unterstützt einstimmig die Kandidatur von Michaela Noll.
Da die CDU im Kreis Mettmann ihren Kandidaten zur Bundestagswahl in Urwahl bestimmt, wird die offizielle Nominierung auf der Wahlkreismitgliederversammlung am 28. August 2008 vorgenommen.

Der Chef der Kreis-CDU Dr. Wilhelm Droste dankt der Abgeordneten für ihr besonderes Engagement in Berlin und in ihrem Wahlkreis. Michaela Noll hat sich als engagierte Familienpolitikerin und Vorsitzende der Kinderkommission in Berlin einen Namen gemacht, so die anerkennenden Worte des Kreisvorsitzenden. Den Einsatz von Michaela Noll im Wahlkreis bezeichnet er als beispielhaft. "Es ist dem persönlichen Einsatz der Abgeordneten zu verdanken, dass entgegen der ursprünglichen Planung nicht ein, sondern zwei Mehrgenerationenhäuser im Südkreis eingerichtet wurden", so Droste. Er weist u.a. auf ihr Engagement für das Franziskus-Hospitz in Hochdahl, als Präsidentin des ZNS Förderkreises (Menschen mit einer Schädigung des Zentralen Nervensystems) in Langenfeld und für das preisgekrönte Modell "MoKi Monheim für Kinder" hin. "Michaela Noll ist es gelungen, Persönlichkeiten wie Bundespräsident Horst Köhler und Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen in den Wahlkreis zu holen". Droste äußert seine Freude darüber, dass sich auch die Kreis-Frauen Union auf ihrer Klausurtagung für die erneute Kandidatur von Michaela Noll ausgesprochen hat.

Michaela Noll dankte den Vorstandsmitgliedern für den deutlichen Vertrauensbeweis und versichert, dass sie sich auch zukünftig in Berlin für die Belange der Menschen im Kreis Mettmann einsetzen werde. Einen weiteren Schwerpunkt ihrer Tätigkeit sieht die Abgeordnete in der Pflege ihres Wahlkreises. "Es ist mir ein persönliches Anliegen, in meinem Wahlkreis präsent zu sein und den Kontakt zu den Menschen vor Ort zu pflegen", erklärt die 48jährige Haanerin. Aufgrund der zahlreichen Gespräche im Rahmen von Veranstaltungen und Bürgersprechstunden kenne ich viele der Sorgen und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger in meinem Wahlkreis", erläutert die Abgeordnete.

Michaela Noll vertritt seit 2002 den Südkreis im Deutschen Bundestag. Bei der letzten Bundestagswahl gelang es der profilierten Familienpolitikerin, ihren Wahlkreis direkt zu gewinnen. Sie konnte den zweitbesten Erststimmenzuwachs der Partei verzeichnen.