Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

Liebe Monheimer und Baumberger,

„Die Zukunft gehört denen, die sie verändern“. Unter diesem Motto möchte ich Sie herzlich einladen, mit uns, der CDU in Monheim am Rhein aktiv unsere Stadt und das gemeinsame gesellschaftliche Leben zu gestalten. In unserem Informationsangebot auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle Themen und Ansprechpartner, die gerne zu Ihrer Verfügung stehen in Bezug auf sämtliche kommunalpolitische Fragen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ihre CDU Monheim am Rhein.

                                      

                 

Lars van der Bijl, Vorsitzender

 

Berliner Viertel mit neuen Wegen, Grünflächen und Spielinseln

14. April 2009, 21:08 Uhr

Beginn ist am westlichen Rand an der Tempelhofer Straße. Dort wird durch Um- und Neubauten die Zahl der Parkplätze von 70 auf 90 erhöht. „Davon profitieren nicht nur die Anwohner, sondern auch die Besucher des Bildungs- und Kulturzentrums und des Einkaufszentrums Ernst-Reuter-Platz”, erläutert Andreas Apsel, Leiter des Baubereichs der Stadt.

Zudem entsteht mit dem ersten Bauabschnitt ein neugestalteter Zugang zur Brandenburger Allee, der barrierefrei ist. „Wir bitten dringend um Beachtung der während der Bauarbeiten ausgeschilderten Parkverbote. Fahrzeuge, die den Fortgang der Arbeiten behindern, müssen wir abschleppen lassen”, sagt Apsel.

Fest im Blick haben die Wegebauer das Septemberfest im Berliner Viertel. „Bis dahin ist der Ausbau der Brandenburger Allee so weit gediehen, dass die Schausteller wie gewohnt auf das Gelände fahren können”, kündigt der stellvertretender Baubereichsleiter Raimund Elbers an.

Einbezogen in die Umgestaltung wird auch der Nord-Süd-Grünzug zwischen Brandenburger Allee und Lichtenberger Straße. Überall wird neues Pflaster verlegt; anthrazitfarben auf den allgemeinen Laufflächen, grau an den Hauszugängen. Vollständig erneuert wird auch die Beleuchtung. Es entstehen vier Meter hohe, schlanke Licht-Stelen, die weniger Strom verbrauchen als die bisherigen Laternen und die neuen Geh- und Radwege gleichmäßig hell ausleuchten.

Die neuen Spielmöglichkeiten für Kinder entstehen Zug um Zug mit dem Wegeausbau von der Tempelhofer Straße in Richtung Osten. Die Gesamtkosten für die Umgestaltung sind auf 2,5 Millionen Euro veranschlagt, wovon rund zwei Millionen aus Fördermitteln des Landes stammen.