Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

Liebe Monheimer und Baumberger,

„Die Zukunft gehört denen, die sie verändern“. Unter diesem Motto möchte ich Sie herzlich einladen, mit uns, der CDU in Monheim am Rhein aktiv unsere Stadt und das gemeinsame gesellschaftliche Leben zu gestalten. In unserem Informationsangebot auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle Themen und Ansprechpartner, die gerne zu Ihrer Verfügung stehen in Bezug auf sämtliche kommunalpolitische Fragen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ihre CDU Monheim am Rhein.

                                      

                 

Lars van der Bijl, Vorsitzender

 

Zukunft der Monheimer Bahnen jetzt ungewiss

07. Februar 2009, 12:53 Uhr

Gerüchte, das unabhängig von IMR auf dem Weg befindliche Schienenprojekt der mit Henkel eng verbundenen Spedition Hammesfahr (87 000 Tonnen) stehe unmittelbar vor dem Scheitern, dementierte Hammesfahr-Sprecher Herbert Vogel gestern prompt.

"Wir wollen diese weitreichende Umstellung von der Straße hin zur Schiene unbedingt. Weniger Lkw auf den Straßen: Das ist gut für die Monheimer Bürger rund um die Niederstraße, leistet einen tollen Beitrag für eine bessere CO2-Bilanz und hilft darüber hinaus einer traditionsreichen städtischen Tochter."

Eine endgültige Entscheidung auf der Ebene Henkel soll voraussichtlich am kommenden Dienstag fallen. Ebenfalls für kommende Wochen lädt das Unternehmen alle Fraktionen des Stadtrates ein, sich über das Projekt "Schiene" zu informieren. Dabei will Hammesfahr auch über das Thema Aerosole sprechen. Vogel: "Falsch ist die Aussage von Bürgermeister Dr. Thomas Dünchheim, das Gros unserer Tonnage stünde in Verbindung mit diesem in jedem Haarspray vorzufindenden Stoff. Richtig ist: Zu mehr als 50 Prozent transportieren wir Duschbäder und Schauma-Schampoo."