Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

250x130

Tim Brühland

Als Vorsitzender der CDU Monheim am Rhein heiße ich Sie auf unseren Internetseiten herzlich willkommen. Hier finden Sie ausführliche Informationen über die Monheimer CDU und Neuigkeiten aus der Kommunalpolitik.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit für einen persönlichen Austausch zur Verfügung. Kontaktdaten unserer Vorstandsmitglieder finden Sie auf den entsprechenden Seiten.

Beste Grüße,
Ihr CDU Stadtverband Monheim am Rhein

 

Aktuelles

22 Mai

CDU regt den Aufbau einer Taschengeldbörse an

Durch die Taschengeldbörse soll der Kontakt zwischen älteren oder mobilitätseingeschränkten Menschen und Jugendlichen hergestellt werden. Für einen kleinen Obulus erledigen diese Besorgungen oder verrichten kleine Tätigkeiten im Haushalt.

Der Vorschlag zur Einrichtung einer Taschengeldbörse stammt von der Monheimer Senioren Union. Von dem Projekt „Servicebrücken Jugend – Alter“ waren die Damen und Herren sofort begeistert.
„Im Alltag älterer oder behinderter Menschen können kleine Wege oft schon eine große Herausforderung sein. Wer solange es geht in seinen eigenen vier Wänden leben möchte, benötigt dafür aber mitunter Unterstützung - bei Einkäufen, im Haushalt oder bei der Gartenarbeit. In einer alternden Gesellschaft eine durchaus interessante Idee“, erklärt Markus Gronauer.
Der CDU-Fraktionsvorsitzende weiter: „Das Projekt fördert den Austausch zwischen den Generationen. Jugendliche sammeln Erfahrungen und lernen Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.“


Und genau das sind die Ziele des Projektes. In der Regel sind die Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 20 Jahren alt. Taschengeldbörsen leisten somit einen Beitrag zur intergenerativen Begegnung und die jungen Menschen erlangen soziale Kompetenzen und erhalten die Möglichkeit, sich etwas Taschengeld zu verdienen. Auf der anderen Seite werden ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen in ihrer Lebensführung im vertrauten Umfeld unterstützt. „Wir sind überzeugt davon, dass dieses Projekt auch hervorragend in den Aktionsplan - Monheim inklusiv passt, der heute ebenfalls im Rat verabschiedet wird“, so Gronauer.
Neben der fachlichen Unterstützung durch eine Koordinierungsstelle fördert das Land NRW den Aufbau einer Taschengeldbörse mit 15.000€. Begleitet wird das Projekt „Servicebrücken Jugend-Alter“ durch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA) und finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und durch das Land Nordrhein-Westfalen.

11 Mai

Gründung der Frauen Union Monheim

Am heutigen Abend hat sich in Monheim die Frauen Union gegründet. Frau Dr. Annette Koewius (Vorsitzende der Kreis Frauen Union) leitete die Versammlung, die sechs Gründungsmitglieder in den Vorstand wählte. Als Vorsitzende wurde Gabriele Hackel gewählt, als deren Stellvertreterin Ute Mittelstädt. Stephanie Hackel als Schriftführerin sowie Natascha Busse, Monika Oetker und Gisela Alwahrlt komplettieren den Vorstand. Als Gäste konnten Mechthild Stock von der Frauen Union Ratingen, der CDU-Kreisvorsitzende Jan Heinisch und der Stadtverbandsvorsitzende Tim Brühland begrüßt werden.​

 
 
 
10 Mai

Muttertagsstände und Unterschriftenaktion ein voller Erfolg

Die Muttertagsstände und die Unterschriftenaktion der CDU Monheim am heutigen Morgen waren ein voller Erfolg. Neben dem Verteilen von Rosen zum morgigen Muttertag sammelte die CDU Monheim auch Unterschriften für den Erhalt des Wäldchens am Mona Mare.

Schon in kurzer Zeit wurden über 200 Unterschriften für den Erhalt des Wäldchens abgegeben.​

Viele Bürgerinnen und Bürger sind auch am Sonntag der Einladung zum Muttertagsbrunch der Mittelstandsvereinigung der CDU Monheim gefolgt. Neben einem leckeren Brunch wurde die Gelegenheit genutzt, informative Gespräche zu führen. Neben den Lokalpolitikern konnte auch der Vorsitzende der Langenfelder MIT, Hans-Dieter Clauser in Monheim begrüßt werden.

 
06 Mai

Wir wollen am Mona Mare unser Wäldchen behalten!

Bereits im Jahr 2011 wurde beschlossen, das Wäldchen am Mona Mare zu erhalten und zu säubern.
Nunmehr soll das Wäldchen erneut einer Bebauung weichen, damit geht ein Stück Naherholung in Monheim verloren.
Wir wollen, dass keine weitere Bebauung an dieser Stelle entsteht, sondern das Wäldchen für den Kindergarten aufgeforstet und hergerichtet wird.
Wir wollen eine natürliche Entwicklung unserer Kinder fördern.

Jetzt hier die Unterschriftenliste zum Erhalt des Wäldchens herunterladen! (PDF, 0,5MB)