Busbahnhof
Damm
Marienburg
Rhein

Herzlich Willkommen!

Als Vorsitzender der CDU Monheim am Rhein heiße ich Sie auf unseren Internetseiten herzlich willkommen. Hier finden Sie ausführliche Informationen über die Monheimer CDU und Neuigkeiten aus der Kommunalpolitik.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit für einen persönlichen Austausch zur Verfügung. Kontaktdaten unserer Vorstandsmitglieder finden Sie auf den entsprechenden Seiten.

Ihre CDU Monheim am Rhein
-----------------

250x130
 

Aktuelles

13 Jan

CDU und Senioren Union laden zum Neujahrsempfang

CDU und Senioren Union laden zum Neujahrsempfang

Zum gemeinsamen Neujahrsempfang laden die CDU Monheim und die Senioren Union Monheim alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Sonntag, 15.01.2016, ab 10:30 Uhr in das Bürgerhaus Baumberg ein.
In der traditionellen Veranstaltung werden der CDU-Vorsitzende Tim Brühland gemeinsam mit der Vorsitzenden der Senioren Union, Ursula Klomp, durch den Vormittag führen und über aktuelle Monheimer Themen sprechen. Unsere Landtagskandidatin Claudia Schlottmann hat ebenfalls ihr Erscheinen zugesagt und wird über die Landespolitik sprechen. Natürlich werden sie, neben vielen anderen Mitgliedern aus Rats- und Kreistagsfraktion auch für persönliche Gespräche bereit stehen. Der Empfang wird darüber hinaus begleitet von den Funkenkindern und einem Zauberkünstler.
Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.

Darüber hinaus werden unsere Mitglieder für Ihre langjährige Mitgliedschaft in der CDU geehrt. Diesen Mitgliedern, welche teilweise bereits schon 40 Jahre Mitgliedschaft in der CDU nachweisen können, gebührt unser besonderer Dank.
Selbstverständlich möchten wir auch gerne Sie einladen. Sie können gerne Freunde und Familie mitbringen.

01 Jan

Unser erklärtes Ziel in 2017

Unsere Vorsätze für das neue Jahr? Ab Mai wird NRW nicht mehr kraftlos sein, denn dann werden wir Hannelore Kraft los sein. Mit der CDU-NRW wird das bevölkerungsreichste Bundesland wieder kraftvoll voran schreiten. Mehr Wirtschaft, mehr Arbeit, mehr Sicherheit.

15 Dez

Die CDU setzt ein Zeichen!!!

Nach den Ausfällen des Monheimer Bürgermeisters, Daniel Zimmermann, in der heutigen Sitzung des Planungsausschusses und der darauf folgenden Ratssitzung, setzte die CDU Fraktion ein Zeichen. Zimmermann hatte zunächst in der Ausschusssitzung in der Diskussion gesagt, dass es ihm völlig egal sei, wie die CDU abstimme. Auf deren Stimmen komme es nicht an.

In der anschließenden Ratssitzung setzte Zimmermann dann seine Anschuldigungen fort: Als die Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen die Finanzierung der Grundstücke für den Moscheebau durch die Stadt heute ihre Unterschriftenlisten dem Bürgermeister überreichen wollten, verwies er sie zunächst auf die Bürgerfragestunde. Als es dann soweit war, kommentierte Zimmermann die Übergabe mit den Worten: "CDU und SPD bedienen Ressentiments und Fremdenfeindlichkeit". Wohlgemerkt, zu einem Tagesordnungspunkt, an dem die Fraktionen kein Rederecht haben, sondern nur Fragen an den Bürgermeister zulässig sind.

Als Zimmermann sich dann anschickte - entgegen allen demokratischen Gepflogenheiten - nach den Haushaltsreden der Fraktionsvorsitzenden erneut das Wort zu ergreifen, verließ die CDU-Fraktion geschlossen den Saal. Dies missfiel dem Bürgermeister so sehr, dass er nunmehr über den Kurznachrichtendienst Twitter seine Meinung dazu kund tun musste. Das tun wir auch.

Wir meinen: Bevor er andere angreift, sollte er mal bei sich selbst anfangen.

15 Dez

Haushaltsrede 2017, des CDU Fraktionvorsitzenden Markus Gronauer.

Mittwoch, 13. Dezember wurde während der Ratssitzung der Haushalt 2017 abschließend beraten und dann von der PETO Fraktion auf den Weg gebracht. Alle Oppositionspartein, CDU,SPD und Grüne stimmten dagegen. Die Haushaltsrede des CDU Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat können Sie hier lesen.

03 Dez

Stadt streitet um Unterhaltungsveranstaltung für die ältere Generation.

In der Sitzung des GeKuSo (Ausschuss für Generationen-Kultur-und Soziale Angelegenheiten) am 29.11.2016 wurde sehr kontrovers über einen Antrag der Senionren-Union der CDU diskutiert. Während die Ausschussmitglieder der SU einen z.B.: Tanzveranstaltung für die ältere Generation für sehr sinnvoll finden, wurde das von den Mitgliedern der PETO mit den Argument " Da gibt es keinen Bedarf für", abgelehnt. Von den PETO Mitgliedern wurde völlig unnötig eine Kluft zwischen Alt und Jung aufgemacht. Es war sehr deutlich erkennbar, dass die PETO Mitglieder kein offenes Ohr für die Belange der Älteren Menschen in der Stadt Monheim haben. Das wurde mit der Ablehnung des ebenfalls eingebrachten Antrages der SU, "Einführung eines Senioren-Amtes" deutlich mehr als deutlich. Wie die Presse darüber denkt sehen Sie hier und hier, in "Senf zum Wochenende."

21 Nov

Neuer CDU Kreisvorstand wurde gewählt

Am 17.November 2016 wurde in Mettmann der CDU Kreisvorstand neu gewählt. An der Spitze steht weiterhin Dr. Jan Heinisch. Viele der bisherigen Mitglieder wurden wieder gewählt. Aber es gibt auch einige neue Gesichter. Wir gratulieren allen ganz herzlich und wünschen ihnen viel Glück und Erfolg für die nächsten 2 Jahre.

11 Nov

Bürgermeister unterläuft erfolgreiches Bürgerbegehren - 2.900 Unterschriften in einer Woche

CDU und SPD danken allen Unterstützern, die das Begehren unterschrieben und Unterschriften gesammelt haben. Das gelang innerhalb einer Woche, obwohl drei Monate Zeit gewesen wäre.

Warum ist das Bürgerbegehren dennoch gescheitert?

Mittlerweile herrscht großer Unmut über das unfaire Vorgehen des Stadtoberhaupts. Obwohl das Bürgerbegehren beim Bürgermeister ordnungsgemäß angemeldet worden war und die Sammlung der Unterschriften noch lief, saß er am Freitag, dem 4. November 2016, zusammen mit den beiden islamischen Gemeinden beim Notar und ließ die Verträge unterzeichnen.

Damit hatte er Fakten geschaffen, die nicht mehr rückgängig gemacht werden können.

weiterlesen »

08 Nov

Warum wurde die Unterschriften Aktion nicht früher durchgeführt?

Der Ratsbeschluss zur Finanzierung der islamischen Gemeindezentren wurde am Mittwoch, den 26.10.16 mit Peto-Mehrheit gefasst. Wir haben dann von Donnerstag, den 27.10. bis Montag, den 31.10.16 das Bürgerbegehren vorbereitet und rechtlich abgestimmt. Angemeldet haben wir das Bürgerbegehren am Nachmittag des 31.10.16. Viel schneller war das auch nicht möglich.
Allenfalls hätte man das Begehren bereits vor der Ratssitzung vorbereiten können und es dann schon direkt am 27.10.16 anmelden können. Damit wäre eine halbe Woche gewonnen worden. Wir haben dies nicht gemacht, da wir bis zu Letzt auf einen Kompromiss in der Sache gehofft haben, sprich auf eine Einigung auf ein anderes Finanzierungsmodell, welches auf einer Bezuschussung der integrativen Tätigkeiten und nicht auf einer Vollfinanzierung der Grundstücke abzielt.

weiterlesen »

06 Nov

Initiatoren bitten um Abgabe der Unterschriftenlisten

Nicht zuletzt durch die Mithilfe zahlreicher Monheimer Bürger, die sich spontan Unterschriftenlisten aus dem Internet runtergeladen und beim sammeln mitgemacht haben, ist es binnen kürzester Zeit gelungen die erforderlichen rd. 2.500 Unterschriften zu sammeln.
Die Initiatoren bedanken sich bei allen Helfern und bitten alle, die noch im Besitz von ausgefüllten Unterschriftenlisten sind, diese bei den angegebenen Adressen abzugeben. In den nächsten Tagen werden dann alle Stimmen nochmals gezählt und anschließend im Rathaus abgegeben.
Leider denken Bürgermeister und Peto nicht daran, diese deutliche Meinungsäußerung der Bevölkerung zu berücksichtigen. Diese wurde durch Unterzeichnung der Verträge am vergangenen Freitag einfach Bevormundet und vor vollendete Tatsachen gestellt. Trotzdem stellt das Bürgerbegehren ein deutliches Zeichen dar, das allen auch bei der nächsten Kommunalwahl noch in Erinnerung sein wird.
Die Initiatoren bedanken sich herzlich bei allen Mithelfern beim Monheimer Bürgerbegehren.